Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Gewicht
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


gratis Counter by GOWEB

http://myblog.de/the.brain

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gebratene Katze

Mein Mitbewohner isst gerade Döner. Ich kann ihn genüsslich schmatzen hören, die Alufoilie raschelt appetitlich vor sich hin, und der Duft nach Fleisch und Knoblauch lässt mir das Wasser im Mund zusammen laufen. Ich glaube, ich fange gleich an zu sabbern.
Heute ist Tag 4 meiner Nulldiät (bzw Tag Nummer 7, wenn man die beiden Fresstage mal außer Acht lässt)
Im Moment finde ich sogar, dass meine Katze gar nicht mal so unappetitlich aussieht, wie sie so daliegt, sich putzt und ihr Beinchen in die Luft streckt...Stellt man sich das ganze rasiert und gebraten vor, drängt sich irgendwie die Assoziation zu einem überdimensionalen Hähnchenschenkel auf.

Anstatt nach schmackhaften Katzenrezepten zu suchen, entschloss ich mich dann aber, das Internet lieber nach motivierenden Abnehm-Seiten zu durchforsten.
Da ich aber wie gesagt selten länger als 2 Wochen lang Disziplin aufbringen kann, und viel zu ungeduldig bin für eine dieser "gesunden Diäten" mit monatelanger Ernährungsumstellung, stieß ich unweigerlich auf diese Pro-Ana-Seiten.
Für alle, denen das kein Begriff ist: kurz gesagt, Ana ist eine Abkürzung für Anorexie, also Pro Ana ="Pro Magersucht", wobei diese weniger als Krankheit sondern eher als Lifestyle angesehen wird.

Da dies nicht die erste Diät meines Lebens ist, ist es natürlich schon Jahre her, dass ich zum ersten Mal auf eine dieser Seiten stieß, auf denen man zweifellos die effektivsten (und vermutlich auch ungesündesten) Abnehm-Tipps findet. Mit den Worten einer Pro-Ana-Seite: "dünn sein ist wichtiger als gesund sein" bzw. "Es geht nicht länger darum gesund zu bleiben - es geht darum eine Krankheit zu finden, die du magst!"

Da die großen Suchmaschinen und Internetanbieter wie Yahoo, MSN oder MySpace dazu übergegangen sind, ihnen bekannte Pro-Ana-Seiten aus dem Netz zu nehmen, war es für mich diesmal schon wesentlich schwieriger, entsprechende Seiten zu finden als vor einigen Jahren. Und ich habe den Eindruck, dass diese auch nicht mehr ganz so radikal sind. Den "Brief von Ana", ein ewig langer Text, der einem einredet, wie fett, undiszipliniert und schwach man doch sei, wenn man auch nur an Essen denkt, war früher, soweit ich mich erinnere, zentraler Bestandteil jeder dieser Seiten aber diesmal fand ich ihn auf keiner einzigen.

Auch die "Thinspirations" -nettes Wortspiel finde ich übrigens- zeigen heute im Gegensazt zu früher eher sehr schlanke Frauen a la Victoria Beckham oder Paris Hilton, und keine wirklichen Skelette mehr.

Sicherlich gibt es noch tausende Seiten, bestimmt auch einige genauso radikal wie vor ein paar Jahren, die eben nur nicht mehr in den Suchmaschinen gelistet werden. Allein bei Myblog.de sind mindestens 2 Pro-Ana-Seiten in den Top 100 der meistgelesenen Blogs...

Und sind diese Seiten wirklich so gefährlich dass sie gelöscht werden müssen? Ich denke ich bin mit meinen 23 Jahren ungefähr 10 Jahre zu alt, um noch ernsthaft in die Gefahr einer Magersucht zu geraten. Abgesehen davon esse ich viel zu gern und bin wie gesagt schrecklich undiszipliniert.
Allerdings muss ich sagen, wenn man den ganzen Tag durch diese Seiten surft und diese Hirnwäsche über sich ergehen lässt, sich die Thinspirations anschaut und feststellt, dass man selbst ungefähr 1000x fetter ist als all die hübschen Mädchen mit ihren winzigen Apfel-Popöchen und dazu ständig mit Sprüchen bombardiert wird, wie "Du bist kein Sklave deines Körpers, du musst seinen Bedürfnissen nicht nachgeben!", "Ein unperfekter Körper zeigt dir eine unperfekte Person", "Dünn ist schön - aber noch dünner ist Perfektion!", "Der Unterschied zwischen Wollen und Brauchen ist Selbstkontrolle!" ... blablabla...
 
Natürlich motiviert einen das und hält einen davon ab, seine Katze zu braten.

Allerdings weiß ich, dass bei mir, im Gegensatz zu so manch anderer, nicht die Gefahr besteht, wirklich an Magersucht zu erkranken. Für mich ist es nur eine kurzfristige Motivation, um zu verhindern, meinen Mitbewohner für einen Döner k.o. zu schlagen. Motivation. Mehr nicht.
Und genau aus diesem Grund beherrsche ich mich jetzt und steige wieder fleißig auf meinen Stepper.

Ich bin schon zu weit gekommen, um mir jezt von einem Döner Befehle erteilen zu lassen.

24.5.08 00:20
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


noonespecial / Website (24.5.08 18:53)
bin durch den super titel auf dein blog gestolpert, und wollt nur mal dalassen, dass es mir genauso geht bezüglich inspiration von pro-ana-seiten. leider gewinnt bei mir mind. genauso oft der süßkram Oo

allerdings finde ich nicht, dass man außer gefahr ist, eine ES zu entwickeln, nur weil man ne 2 vorm alter stehen hat ^^


/ Website (24.5.08 19:13)
In spätestens 1 oder 2 Wochen verlässt mich soweiso die Disziplin, da würds auch nichts mehr helfen das gesamte Pro-Ana-Seiten-Sortiment der ganzen Welt zu lesen. Denn dann wird gefressen
Wahrscheinlich sind die meisten Besucher dieser Seiten sowieso so wie du und ich und holen sich nur mal eben eine kleine Portion Motivation...

Und zum Thema dass man jenseits der 20 trotzdem noch eine Essstörung entwickeln kann, gebe ich dir natürlich vollkommen recht. Ich habe das eher so gemeint: Als pupertierender Teenie voller Pickel und Selbstzweifel, beeinflussbar und gebeutelt von Hormonen, haben es diese Seiten nicht geschafft, mich in die Magersucht zu treiben, also schaffen sie es jetzt erst recht nicht mehr
Das war eher nur auf mich persönlich bezogen.

Ach ja, und danke für den interessanten Kommentar und dass du mein Blog diesbezüglich entjungfert hast

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung